Sie haben Fragen zu unseren Produkten?
Nutzen Sie unser Kundenservice-Formular
Oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

Entkalker

Entkalken Sie Ihren Kaffeevollautomaten

Flüssigentkalker, Anti-Kalk-Pulver, Entkalkungstabletten – hier finden Sie das richtige Entkalkungsmittel für Kaffeevollautomaten

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 21 von 21

Achtung: Kalkgehalt von Leitungswasser unterscheidet sich regional

Auch wenn das Trinkwasser in Deutschland streng kontrolliert wird, unterscheidet es sich dennoch teils von Region zu Region sehr stark im Wasserhärtegrad. Der Kalkgehalt wird von den regionalen Gegebenheiten mitbestimmt, er kann mal größer, mal geringer sein, vorhanden ist er aber immer. Selbst dann, wenn Sie Wasserfilter verwenden, wird der Kalkgehalt des Wassers nur weiter gesenkt.

Tipp: Alles zum Thema Wasserhärte finden Sie im Artikel Der Wasserhärtegrad – Und warum er für Kaffee so wichtig ist des Kaffee Journals von KaffeeTechnik Seubert. Den Wasserhärtegrad Ihrer eigenen Region finden Sie auf Wasserhärte.net.

Aus diesem Grund müssen auch Kaffeevollautomaten regelmäßig entkalkt werden. Sie verfügen dafür allerdings in der Regel über ein automatisches Entkalkungsprogramm, das Ihnen im Grunde die Arbeit abnimmt. Sie müssen lediglich das Programm starten und ein passendes Entkalkungsmittel hinzufügen. Den Rest erledigt der Kaffeevollautomat von allein.


Trinkwasser

Tabs oder Pulver eignet sich zur Aufbewahrung von Entkalkungsmitteln

Ob Sie Flüssigentkalker oder lieber Tabletten nutzen, hängt nicht allein vom jeweiligen Gerät ab. Wer übers Jahr hinweg mit wenig Entkalkungen auskommt, für den sind Tabs oder Pulver eine gute Wahl, weil sie länger halten und sich auch besser lagern lassen. Aber auch flüssige Entkalkungsmittel haben ihre Vorteile.

Welches Entkalkungsmittel soll ich für meinen Kaffeevollautomaten nutzen?

Bei Coffeemakers bieten wir Ihnen von beiden Formen eine große Auswahl. Und übrigens, es muss natürlich nicht immer der Original Entkalker des Geräteherstellers sein, es gibt auch günstige Alternativen wie den vielseitig verwendbaren Flüssigentkalker Kalky.

Wann muss ich einen Kaffeevollautomaten entkalken?

In der Regel erscheint ein Hinweis mit der Aufforderung da Gerät zu entkalken automatisch auf dem Display Ihres Kaffeevollautomaten. Manchen Hersteller unterscheiden sogar zwischen der Aufforderung demnächst das Gerät zu Entkalken und dem dringenden Hinweis dazu.

Der Entkalkungsintervall hängt von der Nutzung des Geräts ab. Bei einem weniger intensiv genutztem Kaffeevollautomaten kann es schon genügen, ihn alle 2 bis 3 Monate zu entkalken. Bei Geräten in Dauerbenutzung kann es aber auch schon alle paar Wochen nötig sein.

Wie entkalke ich einen Kaffeevollautomaten?

Die exakten Anweisungen finden Sie in der Bedienungsanleitung, bzw. werden von manchen Kaffeevollautomaten auch während des Entkalkungsvorgangs auf dem Display angezeigt. Moderne Kaffeevollautomaten erfordern kaum Aufwand. Oft genügt es schon einfach das Entkalkungsmittel hinzugeben, inklusive des Durchspülens am Ende der Entkalkungsprozesses übernehmen die Geräte dann den Rest.

AUSGEZEICHNET.ORG