5 Tipps für noch besseren Kaffee aus Kaffeevollautomaten

Kaffeevollautomaten liefern schnellen und guten Kaffee. Wenn der Geschmack aber dennoch einmal nicht stimmt, helfen dir ein paar unserer Tipps sicher weiter.

In Zusammenarbeit mit unserem Partnershop KaffeeTechnik Shop haben wir eine kleine Infografik zusammengestellt, die fünf Tipps für noch besseren Kaffee aus dem Kaffeevollautomaten auflistet:

Tipp 1: Die richtige Kaffeesorte

Nicht jede Kaffeemischung eignet sich dazu mit einem Kaffeevollautomaten zubereitet zu werden. Gerade sehr helle Mischungen enthalten Kaffeebohnen, die zu hart für handelsübliche Mahlwerke sind. Deshalb findest du bei guten Kaffees auch einen Hinweis, für welche Zubereitungsgeräte der Kaffee besonders geeignet ist.

Tipp 2: Wasserqualität beachten

Wie hart oder kalkhaltig Wasser aus dem Wasserhahn ist, ist stark von der Region abhängig, in der du lebst. Auch wenn zu weiches Wasser den Geschmack des Kaffees ebenfalls negativ beeinflusst, sollte man in der Regel das verwendete Wasser aber filtern.

Tipp 3: Der Mahlgrad muss stimmen

Ein guter Kaffeevollautomat ermöglicht es seinem Besitzer unterschiedliche Mahlgrade für die Kaffeebohnen festzulegen. Feineres Kaffeemehl hat eine längere Kontaktzeit mit dem heißen Wasser, dadurch wird der Geschmack intensiver. Für grob gemahlenes Kaffeemehl gilt das entsprechende Gegenteil. Es lohnt sich also selbst mit dem Mahlgrad zu experimentieren.

Tipp 4: Kaffeespezialitäten zubereiten

Gerade mit Kaffeevollautomaten ist auch die Zubereitung von Cappuccino & Co. zuhause zu einem Kinderspiel geworden. Sicher, nichts geht über einen guten Espresso, aber seine Geschmacksnerven bringt man ebenfalls mit Kaffeespezialitäten in Fahrt.

Tipp 5: Pflegen und Reinigen

Kalkablagerungen in der Maschine beeinflussen den Kaffeegeschmack ebenso negativ, wie Kaffeefettrückstände. Du merkst das an dem faden Geschmack des Kaffees. Wer seinen Kaffeevollautomaten jedoch regelmäßig reinigt, wird diese Problem nicht haben – und verlängert damit gleichzeitig die Lebensdauer des Geräts.

erstellt am 17.04.2020 von Coffeemakers Redaktion

Top