1. sucht_1
  2. *** Fragen an die Experten ***
  3. Mittwoch, Februar 08 2017, 05:43 PM
  4.  Abonnieren via E-Mail
Hallo Spezialisten,

ich bin neu hier und bräuchte dringend Rat...
kurze Vorgschichte:
- Maschine gut 1 Jahr in Betrieb aber bereits 10000Bezüge.
- Maschine war bis gestern sehr verdreckt, deshalb Innenraum und Brührgruppe gereinigt, entkalkt und Reinigungsprogramm gestartet.
- Nach 3-4Min im Reinigungsprogramm verlangt sie seit gestern dauernd Neustart, um dann wieder nach 3-4Min wieder "Neustart" anzuzeigen.
Das Reinigungsprogramm konnte mit einem "Werksreset" beendet werden.
- Jetzt verlangt sie während des Initialisierungsprozess immer Neustart.

Bisherige Fehlersuche / Erkentnis:
Vermutlich ein Problem mit Brühgruppenantrieb.
Im Sensortestmodus zeigen beide Endlagen ("Reed UP" und "Reed DN") des Antriebs "0"
Im components-Testmodus bewegt sich der Antrieb weder in Richtung "UP" noch nach "DN"
Am Leistungsstecker des Motors liegt während des Drückens von "start" keine Spannung an.

Nun meine Fragen:
Welche Bedingungen müssen erfüllt sein, dass der Brühgruppenantrieb im Components-Testmodus losfährt?
Wie bekomme ich den Brühgruppenantrieb aus dem Gehäuse?
Neueste Error.Log zeigt: "Brew Mot. UP Mod:05 Fun:04 Hea:04 Brewings: 4822"
Warum gibt es keinen neueren Eintrag (aktuell 10304 Brewings) ?

Vielen Dank im Voraus !

L.G.
coffit Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hast du im Bekanntekreis jemanden der dir mal eine passende Brühgruppe leihen kann? Ich vermute ehr dass die Brühgruppe die Ursache der Fehler ist.

Und wie alt ist das Gerät? Du hast ja 24 Monate bis 15.000 Bezüge Garantie.
C8H10N4O2 = coffeemakers.de
Kommentar
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
sucht_1 Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo Experten,

ich muss diesen Thread leider nochmal aufgreifen.
Inzwischen habe ich definitv folgende 2 Fehler erkannt:

1. Brühgruppenantrieb fuhr nicht mehr Richtung "up" da der entsprechende Relaiskontakt verbrannt war.
Das Relais wurde ersetzt; jetzt fährt der Antrieb wieder (im Technikermenue).

2. Der Microschalter für die Stellung "up" schaltet definitv nicht (es liegt nicht an der Brühgruppe, da man die den Antrieb im Technikermenue auch ohne Brühgruppe laufen lassen kann).

So nun nochmal meine Frage:

Wie bekomme ich den Brühgruppenantrieb aus dem Gehäuse?
Bitte gebt mir wenigstens ein paar Tipps, welche Bauelemente in welcher Reihnfolge unbedingt vorher entfernt werden müssen, um den Antrieb aus dem Gehäuse ausbauen zu können
.


Hilfe !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Danke für eure Hinweise!
Kommentar
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
  • Seite :
  • 1


Es gibt noch keine Antworten zu diesem Beitrag.
Du hast auch keine Berechtigung eine Antwort zu erstellen.

Einloggen oder registrieren

Kategorien

Uncategorized
  1. 51 Beiträge
  2. 0 Unterkategorien
Nespresso Werkstatt
  1. 36 Beiträge
  2. 1 Unterkategorie
ANREGUNGEN UND WÜNSCHE
  1. 38 Beiträge
  2. 4 Unterkategorien
MIELEWERKSTATT
  1. 22 Beiträge
  2. 1 Unterkategorie
ART OF LATTE - Milchschaumzaubereien
  1. 67 Beiträge
  2. 3 Unterkategorien
Kunden Marktplatz
  1. 29 Beiträge
  2. 8 Unterkategorien
Flavours - Kaffee mit Geschmack
  1. 12 Beiträge
  2. 2 Unterkategorien
Melitta Werkstatt
  1. 82 Beiträge
  2. 3 Unterkategorien
JURA Kaffeemaschinen Forum
  1. 1170 Beiträge
  2. 10 Unterkategorien
NIVONA-WERKSTATT
  1. 55 Beiträge
  2. 4 Unterkategorien
SAECO Forum (und bauähnliche)
  1. 122 Beiträge
  2. 6 Unterkategorien
SOLIS-WERKSTATT
  1. 18 Beiträge
  2. 5 Unterkategorien
BOSCH Benvenuto, SIEMENS Surpresso WERKSTATT
  1. 85 Beiträge
  2. 5 Unterkategorien
SIEMENS EQ UND BOSCH VERO LINIE
  1. 69 Beiträge
  2. 6 Unterkategorien