1. Barth86
  2. Website
  3. Montag, Oktober 06 2014, 02:27 PM
  4.  Abonnieren via E-Mail
Hallo liebe Kaffeefreunde,

ich wollte mal wissen, wie es bei euch auf der Arbeit mit Kaffee aussieht. Hier bei mir benutzen wir derzeit eine Filterkaffeemaschine, die aufgrund der ständig wachsenden Zahl an Kollegen so langsam ausgedient hat.
Daher wollten wir von der Geschäftsleitung endlich einen Vollautomaten anschaffen.
Zum Testen wäre es uns am liebsten, erst einmal ein solches Gerät zu mieten. Bei einer kleinen Recherche haben wir entdeckt, dass Nescafe anbietet, Kaffeevollautomaten zu mieten. Hier die Webseite

Hat hier schon jemand Erfahrungen damit gemacht? Wie steht es preislich und vor allem, wie ist der Service?
Ich hoffe, hier kann mir jemand weiterhelfen!

Vielen Dank schon mal!!!
coffit Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Damit haben wir leider keine Erfahrungen. Hast du mal ein paar Eckdaten, wieviel Mitarbeiter, wieviel Kaffee am Tag?
Wo soll das Gerät stehen? Welche Getränke werden gewünscht? Pulverkaffee oder Bohnen?

Gruß,
coffit Team
C8H10N4O2 = coffeemakers.de
Kommentar
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
  1. vor über einem Monat
  2. Website
  3. # 1 1
Marko Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Eine Mietmaschine rechnet sich nur, wenn auch ausreichend Personen sie verwenden. Leider sind die Mieten und Wartungskosten einfach zu hoch und rechnen sich nur, wenn es sich um ein großes Büro handelt.
Kommentar
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
  1. vor über einem Monat
  2. Website
  3. # 1 2
coffit Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Es kommt auch immer daruaf an, wer den Kaffeevollautomaten dann finanziert. Oft machen das die Mitarbeiter selbst über eine "Kaffeekasse". Wir haben einige Kunden, die en günstiges Einsteigergerät hierfür nutzen. Alle Kaffeetrinker zahlen einen Betrag "x". Wenn der Tassenpreis ordentlich berechnet ist und der Kaffeedurchsatz stimmt ist nach zwei Jahren der Anschaffungspreis erneut eingespielt, das Gerät kann dan ersetzt oder instandgesetzt werden.
Extra eine Maschine anzuschaffen die eine gewerbliche Zulassung hat ist da einfach zu teuer.
Man muss nur aufpassen, welchen Hersteller man wählt. Oft ist die Anzahl der Bezüge begrenzt um noch in den Genuss einer Garantieleistung zu kommen.
C8H10N4O2 = coffeemakers.de
Kommentar
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
  1. vor über einem Monat
  2. Website
  3. # 1 3
coffeedigger Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Ihr könnt die Maschine gegebenenfalls ja auch wieder verkaufen, wenn sie euch nicht gefällt!
Kommentar
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
  1. vor 3 Wochen
  2. Website
  3. # 1 4
  • Seite :
  • 1


Es gibt noch keine Antworten zu diesem Beitrag.
Du hast auch keine Berechtigung eine Antwort zu erstellen.

Einloggen oder registrieren

Kategorien

Uncategorized
  1. 102 Beiträge
  2. 0 Unterkategorien
Nespresso Werkstatt
  1. 55 Beiträge
  2. 1 Unterkategorie
ANREGUNGEN UND WÜNSCHE
  1. 40 Beiträge
  2. 4 Unterkategorien
MIELEWERKSTATT
  1. 34 Beiträge
  2. 1 Unterkategorie
ART OF LATTE - Milchschaumzaubereien
  1. 68 Beiträge
  2. 3 Unterkategorien
Kunden Marktplatz
  1. 46 Beiträge
  2. 8 Unterkategorien
Flavours - Kaffee mit Geschmack
  1. 12 Beiträge
  2. 2 Unterkategorien
Melitta Werkstatt
  1. 140 Beiträge
  2. 3 Unterkategorien
JURA Kaffeemaschinen Forum
  1. 1196 Beiträge
  2. 10 Unterkategorien
NIVONA-WERKSTATT
  1. 67 Beiträge
  2. 4 Unterkategorien
SAECO Forum (und bauähnliche)
  1. 126 Beiträge
  2. 6 Unterkategorien
SOLIS-WERKSTATT
  1. 18 Beiträge
  2. 5 Unterkategorien
BOSCH Benvenuto, SIEMENS Surpresso WERKSTATT
  1. 95 Beiträge
  2. 5 Unterkategorien
SIEMENS EQ UND BOSCH VERO LINIE
  1. 101 Beiträge
  2. 6 Unterkategorien