1. comav15
  2. Projekte
  3. Montag, April 04 2005, 03:44 PM
  4.  Abonnieren via E-Mail
Um es vorweg zu nehmen:

WIR HABEN ES GESCHAFFT - AUCH DAS SPEICHERN VON NEUEN WERTEN! :o


Hintergrundinformationen:

Da das generelle Programm im Prozessor der Jura und baugleichen Maschinen nicht verändert werden kann, da es sich um ein "Masked-ROM" handelt, müssen variable Daten an anderer Stelle abgelegt sein. Wir haben uns deshalb eine Logikplatine mal näher angesehen und sind auf den Speicherbaustein 93LC56 gestossen.

Dieser Speicher ist ein so genanntes "EEPROM" ("electrically erasable and programmable read only memory", also ein durch elektrische Signale lösch- und programmierbarer Lesespeicher). Man kann also in so ein EEPROM Werte einschreiben, löschen und wieder auslesen. So ein EEPROM verliert auch bei Stromausfall seine Werte nicht, ist recht robust und deshalb besser geeignet als RAM in einem Computer.

Jura speichert im EEPROM nicht nur Werte zur Programmablaufsteuerung, sondern auch viele andere Werte. Gesamtbezüge, Bezüge seit dem letzten Reinigungszyklus, Bezüge einzelner Tassen, Doppelbezüge und viele, viele mehr.

Wer mehr darüber wissen möchte, der sollte sich das Dokument "Der Logik auf der Spur" ([url]http://www.coffeemakers.de/infocenter/joomlatools-files/docman-files/der%20logik%20auf%20der%20spur.pdf[/url]) in unserem Dokumentenordern ansehen.

Da wir aber mit dem Zuordnen der einzelnen Speicherzellen noch lange nicht am Ende sind, würden wir uns über Eure Mithilfe freuen!
mathias1 Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Das einfachste dürfte wohl sein, wenn Du Jura- Service Partner mit eigener Werkstatt wirst.
Sonst ist das eher nicht möglich, würde ich vermuten.
Die SW heißt JURA Service Animation. Entwickler ist TOPtronic in Niederbuchsiten. Vertrieb ausschließlich über JURA.
Kommentar
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
  1. vor über einem Monat
  2. Projekte
  3. # 1 241
danielr0815 Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hat jemand eine Idee, wie man an die Animationssoftware kommen könnte?
Kommentar
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
  1. vor über einem Monat
  2. Projekte
  3. # 1 242
mathias1 Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Nein, habe ich nicht. Ich besitze nur eine IMPRESSA S90 und eine X7. Zugriff habe ich noch auf eine F9 und eine 201.
Bei allen geht das.
Das sind auch die Grundvoraussetzungen für die Animationssoftware.
Das ist die Software, mit der JURA seine Kaffeemaschinen wartet. Sie paßt zu ALLEN JURA-Kaffeevollautomaten. Und das sind seeeehr viele. Weit mehr als 1000 verschiedene Modelle. Mich würde wundern, wenn es ausgerechnet bei der C5 anders wäre und man dafür alle Testroutinen und wie sie gesteurt werden und die Voraussetzungen für die Steuerung geändert würde. Unmöglich ist es jedoch nicht.
Kommentar
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
  1. vor über einem Monat
  2. Projekte
  3. # 1 243
bimmel1231 Akzeptierte Antwort Pending Moderation
@mathias1: Hast du das mit einer Impressa C5 gemacht? Und was meinst du mit Animationssoftware?

Ich werde morgen nochmal versuchen einen Kaffee per Arduino zu ziehen.
Kommentar
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
  1. vor über einem Monat
  2. Projekte
  3. # 1 244
mathias1 Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Das macht auch keinen Sinn, die Animationssoftware testet alle Funktionen. In ausgeschaltetem Zustand kann man vieles machen, wie beispielsweise Heizung einschalten, Pumpen, Drainageventile und so weiter...
In eingeschaltetem Zustand kann man auch Kaffee über die Schnittstelle beziehen oder die Spülung durchführen.
Kommentar
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
  1. vor über einem Monat
  2. Projekte
  3. # 1 245
Oliverk71 Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Nein, von meiner Maschine kenne ich das nicht.
Kommentar
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
  1. vor über einem Monat
  2. Projekte
  3. # 1 246
bimmel1231 Akzeptierte Antwort Pending Moderation
So heute hat es mit dem Arduino und der Kaffeemaschine geklappt (setup siehe foto)! (dance)

Bis jetzt habe ich festgestellt, dass ich wenn der Arduino mit der Kaffeemaschine verbunden ist, man keinen Kaffee ziehen kann. Kennt jemand das Phänomen?
Anhänge
Kommentar
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
  1. vor über einem Monat
  2. Projekte
  3. # 1 247
hochsitzcola Akzeptierte Antwort Pending Moderation
So, ich bin jetzt etwas schlauer. Bei der IR-Schnittstelle war der Pullup-Widerstand vor dem IR-Empfänger kaputt. Ich habe einen externen 20K Widerstand als Pullup auf meinem Breadboard gesteckt, jetzt funktioniert es gescheit. Man hätte natürlich auch einfach den internen Pullup des ATMega aktivieren können. Ich hatte vorher tatsächlich zu Tx der Impressa gesendet, das Signal ist auf dem Logikprint über einige Widerstände auf Rx rückgekoppelt, so daß der Befehl verarbeitet wurde. Gelesen hab ich so natürlich nur das was ich selbst gesendet hab ;-)
Die Schnittstelle am Stecker CM91 konnte ich nicht zum Leben erwecken, vielleicht braucht die ein anderes Protokoll oder eine Taktleitung, nach dem ja der SCK-Anschluß (eigenlich ja von der Nomenklatur zu einer ISP-Schnittstelle gehörig) mit rausgelegt ist. Das gesendete Signal kommt auf jeden Fall auf dem Rx Pin (Pin29) des Prozessors an, das hab ich mit dem Oszi nachgemessen, der Inverter funktioniert also noch.

Gruß
hochsitzcola
Kommentar
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
  1. vor über einem Monat
  2. Projekte
  3. # 1 248
mathias1 Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Die alten Maschinen haben keine Serielle Schnittstelle, sie verfügen nur über die Infrarot-Schnittstelle als Serviceanschluß.
Kommentar
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
  1. vor über einem Monat
  2. Projekte
  3. # 1 249
hochsitzcola Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Der alte Logikprint der Impressa 500/Ultra... hat eine integrierte IR-Schnittstelle und eine per Pin (CM91), siehe
http://www.juradiy.de/Logik_Impressa_500.pdf

Gruß
hochsitzcola
Kommentar
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
  1. vor über einem Monat
  2. Projekte
  3. # 1 250
Oliverk71 Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Der IR-Sender/Empfänger ist genau woher bzw wofür gedacht? Sorry, falls du es schon irgendwo beschrieben hast.
Du könntest auch mal den Inkasso-Modus ausprobieren. Denn da tut die Maschine (bezüglich Kaffeebezug) nur das, wozu du auch explizit dein ok gibst. Auch kannst du so durch Tastendruck die Maschine veranlassen etwas zu senden, was du vorher nicht geschickt hast. Du drückst also zb die Taste für einen kleinen Kaffee und die Maschine schickt den entsprechenden Code und wartet etwa 5 Sekunden auf ein ok.
Kommentar
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
  1. vor über einem Monat
  2. Projekte
  3. # 1 251
hochsitzcola Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Die Befehle werden ausgeführt. Ich kann die Maschine ein- und ausschalten, auch daß Rücksetzen des Servicezählers hat ja funktioniert. Nur die Antwort der Maschine ist nicht die, die kommen sollte. Ich habe gestern abend festgestellt, daß das Schaltbild der IR-Schnittstelle in dem zitierten PDF nicht passt. Ich muß das noch mal genauer durchmessen. Ich befürchte grad, daß ich den Befehl auf die Sende-LEDs schicke und die Empfangs-Diode das dann korrekt liest Sozusagen von hinten durch die Brust. (cheerful) Ich werde weiter berichten....

Gruß
hochsitzcola
Kommentar
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
  1. vor über einem Monat
  2. Projekte
  3. # 1 252
Oliverk71 Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Du kriegst aber immer das zur Antwort, was du gesendet hast, oder? Und sie reagiert nicht auf Befehle, wie sie soll? Vielleicht hast du da tatsächlich irgendwo RX und TX falsch angeschlossen. 5V Spannung sollte eigentlich höchstens am TX messbar sein.
Kommentar
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
  1. vor über einem Monat
  2. Projekte
  3. # 1 253
Oliverk71 Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Stimmt, da war ich zu voreilig. Hatte den Code nur überflogen. Kommt aber ja hin, du hast ja sieben Zeichen.
Nachmessen ist hier schlecht: Ich habe nur die eine Maschine hier und die muss auch in Betrieb bleiben. Ich könnte im Moment nur am Service port messen.
Zum Zerschießen: Das ist das Schöne, wenn man einen Arduino nimmt, dann hat man direkt 5V-Signale und braucht keinen Pegelwandler.
Kommentar
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
  1. vor über einem Monat
  2. Projekte
  3. # 1 254
hochsitzcola Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo Oliver,
@hochsitzkola: Check mal diese Codezeile und ändere sie dann ab ;)

For I = 1 To 7


Was soll ich daran ändern?! Die Befehle werden ja korrekt gesendet und die Maschine reagiert ja auch darauf.

Zu deinem vorigen Post: ich hatte erst über die Service-Schnittstelle Anschluß CM91probiert, auch mit einem USB zu RS232-Adapter. Ich fürchte ich habe hier den Inverter oder noch schlimmer die Anschlüsse des Prozessors zerschossen. Ich messe auf dem Pin 2 (Tx) dauerhaft 5V und auf Pin 4 (Rx) 0V. Bei der IR-Schnittstelle ist das genau umgekehrt. Die Pins 4 und 11 der beiden Inverter 74HC14 sind ja bei beiden Schnittstellen bzgl. Tx und Rx gleich belegt....
Kannst du das bei einer Intakten Maschine mal nachmessen?

Gruß
hochsitzcola
Kommentar
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
  1. vor über einem Monat
  2. Projekte
  3. # 1 255
Oliverk71 Akzeptierte Antwort Pending Moderation
@hochsitzkola: Check mal diese Codezeile und ändere sie dann ab ;)

For I = 1 To 7
Kommentar
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
  1. vor über einem Monat
  2. Projekte
  3. # 1 256
Oliverk71 Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Nein, dann kriegst du nur dein Echo ;) Du musst RX vom Arduino mit TX von der Maschine verbinden und umgekehrt.
Kommentar
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
  1. vor über einem Monat
  2. Projekte
  3. # 1 257
mathias1 Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Auch andere von EUGSTER/FRISMAG gebaute Maschinen verwenden deren Steuerungen.
SIEMENS, KRUPS, BOSCH, FRANKE, BREMER und diverse andere. Aber: nicht alle Maschinen der vorgenannten Hersteller sind von EUGSTER/FRISMAG und nicht alle EUGSTER/FRISMAG Maschinen verwenden TOPtronic Steuerungen.
Kommentar
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
  1. vor über einem Monat
  2. Projekte
  3. # 1 258
bimmel1231 Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Nein, ich habe einfach Rx und Tx mit einem jumperwire kurzgeschlossen. Das sollte doch klappen oder?
Kommentar
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
  1. vor über einem Monat
  2. Projekte
  3. # 1 259
Oliverk71 Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Ja, ich habe mich oben missverständlich ausgedrückt, weil wir bereits von einer Jura Impressa Ultra gesprochen haben. Ich meinte also alle Jura-Maschinen. @mathias
Kommentar
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
  1. vor über einem Monat
  2. Projekte
  3. # 1 260
mathias1 Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Zumindest sollte da jede Maschine mit TOPtronic Steuerung drauf antworten.
Ob es allerdings bei den GIGAs auch so ist, weiß ich nicht, die haben ja schon einige andere Komponenten. Da habe ich noch nie eine Steuerung von gesehen.
Kommentar
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
  1. vor über einem Monat
  2. Projekte
  3. # 1 261
Oliverk71 Akzeptierte Antwort Pending Moderation
@bimmel: Ich persönlich kenne nur meine Jura Impressa S95, aber ich denke ja, da sollte eigentlich jede Maschine drauf antworten.
Beschreib mir bitte mal genauer, wie du RX und TX verkabelt hast. Du hast doch nicht etwa den RX vom Mega an den TX vom Mega angeschlossen? ^^
Kommentar
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
  1. vor über einem Monat
  2. Projekte
  3. # 1 262
bimmel1231 Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hi Oliver,

ich habe mal eine prinzipielle Verständnisfrage: Sollten der Befehl RE:00 mit jeder Jura Maschine (in meinem Fall C5) funktionieren?
Und dann noch eine Frage zu deinem Tool coffeemaker-communication-tool.ino: Sollte man nicht den gesendeten Befehl zurückbekommen, wenn man RX und TX am Arduino (MEGA2560) miteinander verbindet?
Kommentar
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
  1. vor über einem Monat
  2. Projekte
  3. # 1 263
Oliverk71 Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Ich kann mich den bisherigen Hinweisen nur anschließen! @hochsitzkola Da ist irgendwas faul. Die Maschine antwortet dann, wenn sie einen Befehl erkennt. Also wenn AN:01 ankommt, dann geht die Maschine an (wacht aus dem Standby auf) und antwortet entsprechend. Wenn die Maschine nichts versteht, dann kommt auch nichts zurück.
Warum überhaupt direkt auf dem Logikprint? Und warum da nicht einfach an die entsprechende serielle Schnittstelle / Service port? Oder anders gefragt: Hast du mal darüber probiert, ob dir die Maschine dann antwortet und entsprechend an oder aus geht etc?
Kommentar
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
  1. vor über einem Monat
  2. Projekte
  3. # 1 264
mathias1 Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Was verstehst Du unter aus?
Wenn nicht der Netzstecker gezogen ist oder der Netzschalter (NICHT der Stand-By Schalter an der Front!!!) aus geschaltet wurde, antwortet die Machine IMMER. In JEDEM Fall. Du kannst sie ja auch über die Serielle Schnittstelle aufwecken!
Kommentar
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
  1. vor über einem Monat
  2. Projekte
  3. # 1 265
hochsitzcola Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Wenn die Maschine aus ist (Stecker raus), kommt auch keine Antwort. Den Aufbau habe ich schon zig-mal geprüft und keinen Fehler gefunden....

Gruß
hochsitzcola
Kommentar
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
  1. vor über einem Monat
  2. Projekte
  3. # 1 266
danielr0815 Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Also wenn immer 1:1 das zurück kommt, was du sendest (auch wenn du totalen Quatsch hinschickst), dann würde ich den Fehler irgendwo bei deinem Aufbau suchen. Also besteht da z.B. ein Kurzschluss zwischen RX und TX usw...

Die Maschine sendet an sich nur was zurück, wenn sie den Befehl kennt. Empfängst du auch was, wenn die Jura gar nicht mit Strom versorgt ist?
Kommentar
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
  1. vor über einem Monat
  2. Projekte
  3. # 1 267
hochsitzcola Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hm, danke für die Tipps. Ich habe jetzt versucht zu Lesen, es kommt aber immer nur eins zu eins der gesendete Befehl zurück. Das war schon beim Einschalten so, da dachte ich das gehört so, da ja die Maschine angegangen ist.
Ich habe die verschiedensten Kombinationen ausprobiert, aber keine hat geklappt (what)
A(1) = &H52 'Hex Code für R
A(2) = &H45 'Hex Code für E
A(3) = &H3A 'Hex Code für :
A(4) = &H31 'Hex Code für 1
A(5) = &H35 'Hex Code für 5
A(6) = &H0D 'Hex Code für CR
A(7) = &H0A 'Hex Code für LF

oder

A(1) = &H52 'Hex Code für R
A(2) = &H45 'Hex Code für E
A(3) = &H3A 'Hex Code für :
A(4) = &H30 'Hex Code für 0
A(5) = &H30 'Hex Code für 0
A(6) = &H31 'Hex Code für 1
A(7) = &H35 'Hex Code für 5
A(8) = &H0D 'Hex Code für CR
A(9) = &H0A 'Hex Code für LF

Hat jemand eine Idee was ich falsch mache?
Schreiben hat funktioniert, ich habe die Luft angehalten und WE:15,0001 gesendet, da war die Service-Meldung nach einmal aus- und einschalten weg! (biggrin)
Gruß
hochsitzcola
Kommentar
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
  1. vor über einem Monat
  2. Projekte
  3. # 1 268
danielr0815 Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Bei der JuraXS9 wird die Adresse sogar mit 2 Byte angegeben:

WE:YYYY,XXXX
RE:YYYY

Der EEPROM Bereich geht hier aber max bis zur Adresse 03FF. Fragt man Adresse 0400 an, wird der gleiche Wert wie bei Adresse 0 ausgegeben. Es werden aso nur 10 Bit zur Adressierung benutzt, danach gibt es nen Überlauf.

Hier schon mal die Speicherbereiche, bei denen keine 0 Zurückgegeben wird:

0000 >> << 00F0
0180 >> << 0180
01A0 >> << 01F0

Leider hab ich bisher noch nicht herausgefunden, wie der Befehl RR: benutzt wird. Ich vermute, dass man damit an sich den Ram auslesen kann. Die XS9 antwortet aber nicht auf diese Anfragen...
Kommentar
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
  1. vor über einem Monat
  2. Projekte
  3. # 1 269
mathias1 Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Die Adresse wird folgendermaßen angesprochen:
Schreiben:
WE:YY,XXXX
Lesen:
RE:YY

Wobei YY für die Adresse im EEPROM steht und XXXX für den zu schreiben Wert.
Bei den größeren Maschinen, wie der IMPRESSA X7 (und vielen anderen "neueren" Maschinen) sind die Adressen 00 bis FF möglich. Die möglichen Werte sind vom Adresstyp (Speicherzelle) des EEPROM abhängig.
Kommentar
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
  1. vor über einem Monat
  2. Projekte
  3. # 1 270


Es gibt noch keine Antworten zu diesem Beitrag.
Du hast auch keine Berechtigung eine Antwort zu erstellen.

Einloggen oder registrieren

Kategorien

Uncategorized
  1. 75 Beiträge
  2. 0 Unterkategorien
Nespresso Werkstatt
  1. 48 Beiträge
  2. 1 Unterkategorie
ANREGUNGEN UND WÜNSCHE
  1. 38 Beiträge
  2. 4 Unterkategorien
MIELEWERKSTATT
  1. 30 Beiträge
  2. 1 Unterkategorie
ART OF LATTE - Milchschaumzaubereien
  1. 68 Beiträge
  2. 3 Unterkategorien
Kunden Marktplatz
  1. 37 Beiträge
  2. 8 Unterkategorien
Flavours - Kaffee mit Geschmack
  1. 12 Beiträge
  2. 2 Unterkategorien
Melitta Werkstatt
  1. 110 Beiträge
  2. 3 Unterkategorien
JURA Kaffeemaschinen Forum
  1. 1184 Beiträge
  2. 10 Unterkategorien
NIVONA-WERKSTATT
  1. 62 Beiträge
  2. 4 Unterkategorien
SAECO Forum (und bauähnliche)
  1. 124 Beiträge
  2. 6 Unterkategorien
SOLIS-WERKSTATT
  1. 18 Beiträge
  2. 5 Unterkategorien
BOSCH Benvenuto, SIEMENS Surpresso WERKSTATT
  1. 93 Beiträge
  2. 5 Unterkategorien
SIEMENS EQ UND BOSCH VERO LINIE
  1. 81 Beiträge
  2. 6 Unterkategorien