1. comav15
  2. Projekte
  3. Montag, April 04 2005, 03:44 PM
  4.  Abonnieren via E-Mail
Um es vorweg zu nehmen:

WIR HABEN ES GESCHAFFT - AUCH DAS SPEICHERN VON NEUEN WERTEN! :o


Hintergrundinformationen:

Da das generelle Programm im Prozessor der Jura und baugleichen Maschinen nicht verändert werden kann, da es sich um ein "Masked-ROM" handelt, müssen variable Daten an anderer Stelle abgelegt sein. Wir haben uns deshalb eine Logikplatine mal näher angesehen und sind auf den Speicherbaustein 93LC56 gestossen.

Dieser Speicher ist ein so genanntes "EEPROM" ("electrically erasable and programmable read only memory", also ein durch elektrische Signale lösch- und programmierbarer Lesespeicher). Man kann also in so ein EEPROM Werte einschreiben, löschen und wieder auslesen. So ein EEPROM verliert auch bei Stromausfall seine Werte nicht, ist recht robust und deshalb besser geeignet als RAM in einem Computer.

Jura speichert im EEPROM nicht nur Werte zur Programmablaufsteuerung, sondern auch viele andere Werte. Gesamtbezüge, Bezüge seit dem letzten Reinigungszyklus, Bezüge einzelner Tassen, Doppelbezüge und viele, viele mehr.

Wer mehr darüber wissen möchte, der sollte sich das Dokument "Der Logik auf der Spur" ([url]http://www.coffeemakers.de/infocenter/joomlatools-files/docman-files/der%20logik%20auf%20der%20spur.pdf[/url]) in unserem Dokumentenordern ansehen.

Da wir aber mit dem Zuordnen der einzelnen Speicherzellen noch lange nicht am Ende sind, würden wir uns über Eure Mithilfe freuen!
mathias1 Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Müßte das Dump nicht bis FF gehen?
Kommentar
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
  1. vor über einem Monat
  2. Projekte
  3. # 1 121
mathias1 Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Natürlich schrottet das den Prozessor! Das ist ja nur ca eine drei mal so hohe Spannung, wie möglich!
Ein USB zu Seriell mit TTL-Pegeln wäre es!

Es gibt nun ein Wiki zu dem Thema.
http://protocoljura.wiki-site.com/index.php/Hauptseite
Kommentar
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
  1. vor über einem Monat
  2. Projekte
  3. # 1 122
acki Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Der Dump der S9 Avantgarde findet ihr ebenfalls im Repo auf GitHub:
https://github.com/cubetech/coffeehack/blob/master/dump_jura_s9_avantgarde.txt

Gruss Acki
Kommentar
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
  1. vor über einem Monat
  2. Projekte
  3. # 1 123
acki Akzeptierte Antwort Pending Moderation
So, nachdem ich am Montag mit nem USB to Serial Adapter meine Z9 grilliert habe, ist heute nun der Arduino angekommen, mit welchem das Auslesen nun funktioniert. Sie ist nun in der Garantiereparatur.
Offenbar hat der Adapter solchen Mist übermittelt, dass die Heizeinheit durchgekocht wurde.

Also: Hände weg von Pi (funktioniert einfach nicht ohne Pegelwandler) und insbesondere von USB to Serial Adaptern (kann die Maschine schrotten)!!

Heute ist ein Arduino bei mir angekommen und das Auslesen funktioniert nun mit meiner alten S9 Avantgarde schonmal.

Das aktuelle Script für Arduino findet ihr kommentiert auf GitHub:
https://github.com/cubetech/coffeehack

Gruss Acki
Anhänge
Kommentar
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
  1. vor über einem Monat
  2. Projekte
  3. # 1 124
bimmel1231 Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hi Acki,

cool das du das mit dem RPi probierst und auch deinen Python Code mit uns teilst! :) Werde ich demnächst mal testen.

@danielr0815: Schön das du wieder aus dem Urlaub zurück bist, glaubte garnicht mehr daran das du hier noch aktiv bist. Wie läuft dein Raspberry Abrechnungssystem? Würdest du deinen Quellcode mit uns teilen, bzw. auf GitHub hochladen?
Kommentar
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
  1. vor über einem Monat
  2. Projekte
  3. # 1 125
danielr0815 Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Da der Raspberry mit 3,3V Pegel arbeitet und die Jura mit 5V verwende ich einen Logic Level Converter (TE291). Ich denke es ist nicht so gut die 5V Versorgung des Raspberry mit der der Jura zu verbinden. Wichtig ist, dass beide GND verbunden sind. Den Level-Converter 5V Eingang hab ich dann von der Jura versorgt und die 3,3V aus dem Raspberry.
Kommentar
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
  1. vor über einem Monat
  2. Projekte
  3. # 1 126
acki Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo zusammen

Erstmal ein Hallo sowie ein grosses Danke an die ganze Vorarbeit hier!
Habe mich heute selber an unsere Jura Z9 One Touch gewagt - diese besitzt ein 7Pin Connector oben links.
Nun kommt auch gleich das Problem:
Ich verzweifle daran, eine Verbindung hinzukriegen. Ich habe nun den ganzen Tag rumprobiert, ohne Erfolg.
Das Ding will einfach keine Antwort geben (sie trägt nun den Übernamen Diva)

Zu meinem Setup:
Raspberry Pi mit Raspbian

Connectorkabel:
Pin 2 +5V RPi <-> Pin 6 +5V Jura
Pin 6 GND RPi <-> Pin 3 GND Jura
Pin 8 Tx RPi <-> Pin 4 Rx Jura
Pin 10 Rx RPi <-> Pin 2 Tx Jura

Als Hilfe habe ich dieses Skript verwendet:
https://github.com/Q42/coffeehack/blob/master/jura.py

Einen Arduino habe ich leider nicht zur Hand.

Hat mir jemand einen Tipp?

Vielen lieben Dank!
Acki
Kommentar
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
  1. vor über einem Monat
  2. Projekte
  3. # 1 127
Svencosmic4985 Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hat sich erledigt Danke!!!
Kommentar
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
  1. vor über einem Monat
  2. Projekte
  3. # 1 128
Svencosmic4985 Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hat sich erledigt Danke!!!
Kommentar
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
  1. vor über einem Monat
  2. Projekte
  3. # 1 129
Oliverk71 Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo Sven,

der Dank gebührt auch einigen anderen, vor allem denjenigen, die die Grundlagen gelegt haben, so dass ich das Arduino code überhaupt schreiben konnte!

Zu den Bezügen: Wenn du den Speicher ausliest, dann einen doppelten Kaffee ziehst und dann erneut den Speicher ausliest, dann siehst du ja, wo sich etwas verändert hat. Ich nehme an, dass du die Excel-Tabelle hast bzw auf anderem Weg herausgefunden hast, wie man die Werte "übersetzt".

Grüße
Kommentar
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
  1. vor über einem Monat
  2. Projekte
  3. # 1 130
Svencosmic4985 Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hat sich erledigt!!!
Kommentar
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
  1. vor über einem Monat
  2. Projekte
  3. # 1 131
mathias1 Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Schaaaade.
Vielleicht ist es wie bei der X9 WIN, da kann man die Videofiles, die das Dingen abspielen soll, via SD-Karte zuführen.
Die sollen irgendeinen Schutz haben, damit man nicht einfach irgendwas wiedergeben kann. Das soll ja nicht Geschäftsschädigend für Jura sein.
Tickt in derGIGA X7 eigentlich auch ein Windows?
Kommentar
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
  1. vor über einem Monat
  2. Projekte
  3. # 1 132
malcom4242 Akzeptierte Antwort Pending Moderation
mathias1schrieb:
[...] auch eine Kopie der SD-Karte der GIGA-Maschinen wäre spitze! :)


Hab heute mal nachgesehen: Bei der Giga X7c ist der SD-Card Slot leider leer, die scheint für den Betrieb also nicht nötig zu sien.
Kommentar
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
  1. vor über einem Monat
  2. Projekte
  3. # 1 133
mathias1 Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Cool.
Ich warte gespannt darauf. :)
Kommentar
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
  1. vor über einem Monat
  2. Projekte
  3. # 1 134
malcom4242 Akzeptierte Antwort Pending Moderation
OK, ich stelle dann mal im Laufe der nächsten Woche nach und nach die Dumps zur Verfügung. Ich würde dafür die hier schonmal gepostete Exceltabelle verwenden.
Momentan hakt es noch an etwas ganz banalem: dem männliche 9pol Sub-D Stecker, so daß wir immer mit einzelnen Pins hinter die Maschinen kriechen müssen. Nächste Woche sollte dann alles da sein.

Meine mittelfristigen Ziele: Den Jura-Code auf einen PI portieren, darauf fühle ich mich eher heimisch und mit viel Glück doch noch einen Inkasso-Modus für die Giga X5 finden ;)
Kommentar
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
  1. vor über einem Monat
  2. Projekte
  3. # 1 135
gisbert Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Das würde einen beim Verständnis der Maschinen viel weiter bringen.
Kommentar
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
  1. vor über einem Monat
  2. Projekte
  3. # 1 136
mathias1 Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Das interface ist ja auch nicht für die Inkasso-Schnittstelle geschrieben worden, das ist nur eine Erweiterung, sondern für den Service, also für den Anschluß von IMPRESSA SCAN und daran dann die Jura Service Animation. Damit kann man Automatisiert ALLE Funktionen der Maschinen testen um Fehler finden zu können. Außerdem sind Änderungen der Heizkurven und dergleichen mehr möglich. Daß man damit eben auch die Maschinen steuern kann ist quasi daraus bedingt eine nette Dreingabe.
Die Einschaltfunktion geht sicher auch, nur verwendet sie einen andern Befehl, als bei deinen andern Maschinen. Da haben sie sich leider nicht immer stringent an die Befehle gehalten. :( Im Grunde verwenden viele Maschinen unterschiedliche Befehle für unterschiedliche Anwendungen, genau wird man das vermutlich am ehesten über die Analyse der Jura Service Animation erfahren können, die allerdings ist in Delphi geschrieben und nicht frei verfügbar.

Kommentierte Files wären absolut Super, auch eine Kopie der SD-Karte der GIGA-Maschinen wäre spitze! :)
Kommentar
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
  1. vor über einem Monat
  2. Projekte
  3. # 1 137
malcom4242 Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Ich stelle gerne kommentierte(so gut es geht) Dumps einer S9, X9, Giga X7 und Giga X5 zur Verfügung.
Bei der X9 ist uns zB aufgefallen, dass anscheinend nicht bei allen Adressen High/Lowbyte gedreht sind, so sind zB einige Bezugszähler normal abgespeichert. Fast als hätte da mal ein anderes Team an dem Teil der Logic gearbeitet ;-).

Wir haben es auch an der Giga X5 mit Deinem coffeemaker-communication tool probiert und sowohl ?M3 als auch *EIN (hatten wir auf Gisberts Seite gefunden) führten zu keiner Rückmeldung der Maschine, während die anderen Befehle mit ok quittiert wurden und wir auch den Kaffeebezug steuern konnten. Das Interface funktioniert also prinzipiell.
Die Maschine ließ sich auch nicht über das Interface einschalten. Da sie bei Jura explizit nicht als Gastromaschine geführt wird, hat man da wohl ein paar Dinge weggelassen.

Spannend wäre noch einmal was von Daniel unter seinem Projekt zuhören, das klang schon sehr professionell.

Edit: Meinst Du mit "nicht in Jura-Code übersetzt", dass diese Befehle eben nicht auf Bit 2 und 5 in vier Bytes umgesetzt, sondern direkt übertragen werden können?

Spannend bei der X9 ist zB auch, dass wir eine Taste mit "2 x" belegt haben, über die man die Produkte ohne Milch verdoppeln kann. Diese Taste erzeugt im Inkasso-Modus aber keine anderen Produktanfragen der Maschine. D.h. man kann keinen anderen Preis abrechnen für Doppelbezüge abrechnen.
Kommentar
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
  1. vor über einem Monat
  2. Projekte
  3. # 1 138
Oliverk71 Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Tja, eigentlich wäre es schön, mal an einer Datenbank zu arbeiten, die die Speicheradressen der einzelnen Werte sowie die Befehle der einzelnen Maschinen enthält. Für mich persönlich lohnt sich der Aufwand leider kaum und man hat ja auch nicht unbegrenzt Zeit, Geld und Platz zur Verfügung.

Bei manchen neueren Maschinen unterscheiden sich die Befehle im Zusammenhang mit dem Inkassomodus: Die Befehle werden dann im Klartext gesendet (und empfangen) und es ist ein Sternchen vorangestellt. Beispiel: *JA oder *NEIN etc.
Müsste hier irgendwo auch schon mal erwähnt worden sein. Andernfalls kann dir Mathias vielleicht darüber Auskunft geben.

Der Code müsste ggf angepasst werden. Sinnvoll wäre wohl, wenn man das Sternchen erkennt und dieses und den darauf folgenden Text bis zu den Steuerzeichen \r \n eben nicht in "Jura-Code" übersetzt, sondern einfach als Klartext sendet.

Ferner haben vielleicht nicht alle Maschinen einen Inkassomodus. Da habe ich leider keine vollständige Liste, welche das kann und welche nicht. Ich selbst habe vor allem meine eigene Maschine im Fokus, eine Impressa S95. Für andere Maschinen fehlt mir - wie schon erwähnt - Zeit, Geld und Platz.
Kommentar
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
  1. vor über einem Monat
  2. Projekte
  3. # 1 139
malcom4242 Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Cooles Projekt! Glückwunsch!
Über den c´t Artikel bin ich auf diese Seite gestossen und wir haben gerade mit einer Impressa X9 und einer Giga X7 erfolgreich den Inkasso-Modus getestet.

Unsere Giga X5 spricht zwar auch mit uns, ignoriert aber leider den Inkasso-Modus - schade ;-)
Kommentar
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
  1. vor über einem Monat
  2. Projekte
  3. # 1 140
mathias1 Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Das AVR-NET-IO soll irgendwann mal IMPRESSALAN und IMPRESSA SCAN ersetzen können, da wird es noch Updates geben. Wann ist aber noch unklar.
Ich suche noch die Konfigurationssoftware zum IMPRESSALAN, also das Internet Coffee System (ICS). Wer kann da helfen?
Kommentar
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
  1. vor über einem Monat
  2. Projekte
  3. # 1 141
pepiz Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Da ich mir die Anschaffung eines 2. Programmieradapters überlege ( um mit euch mit eurer Technik besser mithalten kann)
was würdet ihr mir empfehlen?
den AVR-NET-IO oder ein Arduino wobei ich sicher kein Kassensystem umsetzten werde.
es wäre nur damit ich in Zukunft die gleiche Hardware / Software wie die meisten von euch benutzen kann.
Kommentar
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
  1. vor über einem Monat
  2. Projekte
  3. # 1 142
pepiz Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Mit SUB seite habe ich mich wohl etwas falsch ausgedrückt
Ich und ein Freund basteln auch an einer Schnitstelle auf Basis eines ATMEGA
auf einer selber geätzten & bestückten Platine
diese Arbeit hat ein Freund von mir übernommen.
Da ich in einer Servicestelle für Saeco Maschinen Arbeite und auch täglich Eugster Maschinen zur Reparatur erhalte hoffe ich das wir nun bald eine Unmenge an Daten sammeln können

wobei bei mir eher das Interesse bei den abläufen liegt (Temperatur anpassen, Mahlzeit korrigieren....)

bei Saeco fällt mir das ganze relativ leicht da ich den Suppoert von Saeco/Philips im Hintergrund habe( samt Servicecenter2 von Philips Saeco)
wobei bei Saeco ab der Odea Talea Primea Serie kein EEProm mehr Programmiert wird sondern ein Flash.

Ich hoffe das das Projekt so rasant weiterwächst und ev. auch eine gemeinsame Datenbank entsteht!
Kommentar
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
  1. vor über einem Monat
  2. Projekte
  3. # 1 143
gisbert Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Die letztgenannte ist wieder unter http://protocol-jura.at.ua erreichbar.
Aber eine Subseite? Von was?
Wir machen durchaus noch was, allerdings ist es mühsam. Helfer suchen wir auch.
Kommentar
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
  1. vor über einem Monat
  2. Projekte
  3. # 1 144
pepiz Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Was ist eigentlich aus den ganzen SUB Seiten geworden fast kein Link funktioniert mehr!

Hier mal 2 Beispiele für tote Projekte

http://www.coffeedential.de/unb/forum;info=1
http://protocol-jura.do.am/index/protocol_to_coffeemaker/0-7
Kommentar
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
  1. vor über einem Monat
  2. Projekte
  3. # 1 145
pepiz Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Wenn du das EEPROM 1:1 kopierst wirst du aber den falschen Wert (defekte Zelle) mitkopieren.

bei meinen Kopierversuchen war das zumindest der Fall.

übrigens schaue dir den Eeprom zuerst an bevor du dir einen bestellst

bei meinen Maschinen sind meistens SMD EEPRoms eingebaut.
nur bei einer S9 mit alten Thermoblock ist ein EEprom im Dip8 Gehäuse eingebaut,

warum da bei der Hardware was verändert wurde weiß ich aber nicht!

die Speichergrösse ist immer die selbe

Das ersetzten des EEproms ohne neuer Werte half bei mir auf jeden Fall nicht!

Weiters bin ich mir ziemlich sicher das in der CPU mehr als ein Timer aktiv ist, somit kann man den Fehler nicht damit ausschließen wenn die Uhrzeit OK ist.
Man weiß lediglich das diese Uhr läuft.
Aber für die Ausgänge sollten auf jeden Fall bis zu 18 Timer zur Verfügung stehen.
und jeder 8 Bit Kanal hat auch einen Timer lt. Datenblatt
Kommentar
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
  1. vor über einem Monat
  2. Projekte
  3. # 1 146
Johncoffee Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Ok vielen Dank für euere beiden Antworten ... Die Uhrzeit funktioniert noch ... Auch die Reinigung wir gezählt ob die Bezüge gezählt werden muss ich noch schauen ... Der Trick mit der Lade hat nicht funktioniert .... Werde als nächsten Schritt mal den eeprom aus meiner Maschine kopieren und nen neuen(kopierten) einlöten lassen um einen defekt einer Speicherzelle auszuschließen
Kommentar
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
  1. vor über einem Monat
  2. Projekte
  3. # 1 147
pepiz Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Johncoffeeschrieb:

Hat jemand zufällig den EEprom- Dump einer S9 Avantgarde ? Meine hängt und will immer Gereinigt werden möchte nun einen neuen EEprom einsetzten und das Problem hoffentlich lösen.


Ich hatte nun auch bereits mehrfach s9 Maschinen in der Werkstatt wo der EEprom diesen Fehler gemacht hat
Normalerweise kann man den Fehler umgehen wenn man bei gezogener Lade den Strom wegnimmt.
Da es bei der Serie aber 2 verschiedene Heizsysteme gibt ist ein einspielen der EEProm Daten riskant.
Leider habe ich bis dato noch nicht den Fehler eingrenzen können.
in der Werkstatt habe ich zur zeit aber auch Elektroniken von einer S9 die diesen Fehler machen.
es könnte aber genau so gut sein das ein Timer der in der CPU eigentlich ablaufen sollte defekt ist (oder der Wert dafür im EEProm ist ungültig)

Pepi
Kommentar
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
  1. vor über einem Monat
  2. Projekte
  3. # 1 148
Oliverk71 Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Johncoffeeschrieb:

Hat jemand zufällig den EEprom- Dump einer S9 Avantgarde ? Meine hängt und will immer Gereinigt werden möchte nun einen neuen EEprom einsetzten und das Problem hoffentlich lösen.

Am besten liest du erst mal das EEPROM der Maschine aus. Das kannst du relativ problemlos mit einem Arduino und meinem Tool "coffeemaker communication tool", runterzuladen auf meiner GitHub-Seite. Ich bin mir gerade nicht sicher, ob der im Code vorgegebene Adressbereich ausreicht, das solltest du noch mal checken. Habe momentan sehr wenig Zeit.

Ich würde auf jeden Fall mal das EEPROM auslesen und dann noch mal versuchen, die Maschine zu reinigen und dann noch mal auslesen. Ggf. dann wieder auslesen, wenn die Meldung erneut kommt. Afaik wird die Reinigung nach einer bestimmten Zeit (oder Anzahl von Bezügen) fällig.

Daher solltest du folgendes checken: Funktioniert die Zeit überhaupt oder ist die Uhrzeit nach Ein/Ausschalten wieder weg? Habe ich dir aber ja auch schon per Mail geschrieben. Im Einstellungsmenü kann man die Zeit einstellen und natürlich auch nachsehen. Ebenso solltest du natürlich mal einen Blick auf die Anzahl der Bezüge werfen.

Ich würde auf jeden Fall davon abraten, einfach so auf Verdacht alle Werte im EEPROM mit Werten einer anderen Maschine zu überschreiben, vor allem, wenn man nicht vorher ein Backup gemacht hat!

P.S.: Irgendwo hier auf der Seite findest du eine Excel-Datei, die die Auswertung eines memory dumps vereinfacht oder überhaupt erst ermöglicht. Wir kennen nicht jedes Detail der Maschinen bzw wo welche Werte gespeichert werden, aber doch schon ein paar. Wenn du, wie oben beschrieben, dein EEPROM ein paar mal ausliest, dann kann man daraus vielleicht Rückschlüsse ziehen. Wichtig: Zwischen zwei Mal EEPROM auslesen immer nur eins machen, also z.B. Reinigung.

Keine Ahnung, woran es haken könnte, möglicherweise ist auch eine Speicherzelle im EEPROM defekt?

P.S.2: Befehle für Lesen und Schreiben ins EEPROM, ohne Anführungszeichen zu verwenden und natürlich gefolgt von einer Adresse bzw beim Schreiben Adresse und Wert.
Befehl zum Lesen eines Wortes (Wert): "RE:"
befehl zum Lesen einer Zeile (Worte): "RT:"
Befehl zum Schreiben eines Wortes: "WE:"
Kommentar
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
  1. vor über einem Monat
  2. Projekte
  3. # 1 149
mathias1 Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Bei der Z5 kann ich leider nicht helfen, bei der S9 Avantgarde auch nicht. :(
Kommentar
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
  1. vor über einem Monat
  2. Projekte
  3. # 1 150


Es gibt noch keine Antworten zu diesem Beitrag.
Du hast auch keine Berechtigung eine Antwort zu erstellen.

Einloggen oder registrieren

Kategorien

Uncategorized
  1. 75 Beiträge
  2. 0 Unterkategorien
Nespresso Werkstatt
  1. 48 Beiträge
  2. 1 Unterkategorie
ANREGUNGEN UND WÜNSCHE
  1. 38 Beiträge
  2. 4 Unterkategorien
MIELEWERKSTATT
  1. 30 Beiträge
  2. 1 Unterkategorie
ART OF LATTE - Milchschaumzaubereien
  1. 68 Beiträge
  2. 3 Unterkategorien
Kunden Marktplatz
  1. 37 Beiträge
  2. 8 Unterkategorien
Flavours - Kaffee mit Geschmack
  1. 12 Beiträge
  2. 2 Unterkategorien
Melitta Werkstatt
  1. 110 Beiträge
  2. 3 Unterkategorien
JURA Kaffeemaschinen Forum
  1. 1184 Beiträge
  2. 10 Unterkategorien
NIVONA-WERKSTATT
  1. 62 Beiträge
  2. 4 Unterkategorien
SAECO Forum (und bauähnliche)
  1. 124 Beiträge
  2. 6 Unterkategorien
SOLIS-WERKSTATT
  1. 18 Beiträge
  2. 5 Unterkategorien
BOSCH Benvenuto, SIEMENS Surpresso WERKSTATT
  1. 93 Beiträge
  2. 5 Unterkategorien
SIEMENS EQ UND BOSCH VERO LINIE
  1. 81 Beiträge
  2. 6 Unterkategorien