Blogbeiträge

George Clooney Espresso jetzt auch koffeinfrei

Nespresso ist bekannt für edlen Kaffeegenuß auf die einfache Art und Weise. Die kofffeinfreie Linie wurde erweitert.

Nespresso hat das Sortiment an entkoffeinierten Kaffeekapseln erweitert

Von den beliebten Sorten Arpeggio, Vivalto und Volluto stehen jetzt auch die koffeinfreien Versionen zur Verfügung.

George Clooney Espresso jetzt auch koffeinfrei

Die neu hinzugekommenen Grand Crus "Arpeggio Decaffeinato", "Vivalto Lungo Decaffeinato" und "Volluto Decaffeinato" besitzen das gleiche sensorische Profil wie die koffeinhaltigen Versionen. Auch die von George Clooney beworbenen Volluto Sorte ist wurde neu als koffeinfreie Version aufgelegt

Espressogenuß zu jeder Tageszeit möglich

Menschen die empfindlich auf Koffeein reagieren, können also ab soforit zu jeder Tageszeit Ihren Lieblingsespresso genießen.

Die Unterscheidung der Kapseln ist einfach

Kennzeichnung für entkoffeinierten Kaffee ist bei Nespreso schon immer die Farbe Rot. die Kapseln sind an der Spitze der schmalen Seite mit einem roten Punkt markiert.

Volluto entkoffeiniertArpeggio entkoffeiniert

 

Die neuen Nivona Modelle stehen pünktlich zur IFA ...
So trinken unsere europäischen Nachbarn ihren Kaff...
 

Kommentare 2

Gäste - Karin & Alex am Mittwoch, 01. Februar 2017 13:49

Hallo, wir finden diese ganze Kapselsache aus Umweltsicht nicht akzeptabel. Diese Müllberge, die dadurch produziert werden finden wir nicht in Ordnung. Das sollte sich jeder mal Gedanken drüber machen. Wie der Espresso schmeckt, können wir nicht sagen, da wir Kaffee aus so einer Maschine nicht trinken würde.
Umweltfreundliche Grüße
Karin & Alex

Hallo, wir finden diese ganze Kapselsache aus Umweltsicht nicht akzeptabel. Diese Müllberge, die dadurch produziert werden finden wir nicht in Ordnung. Das sollte sich jeder mal Gedanken drüber machen. Wie der Espresso schmeckt, können wir nicht sagen, da wir Kaffee aus so einer Maschine nicht trinken würde. Umweltfreundliche Grüße Karin & Alex
Gäste - Dan am Sonntag, 31. Dezember 2017 14:57

Wenn man aber mal eine "Gesamtbilanz" zieht, schneidet Nespresso gar nicht mal so schlecht ab. Du bereitest immer nur so viel Kaffee zu, wie du auch trinkst (also keine Ressourcen- und Energieverschwendung), effiziente Kaffeezubereitung (unabhängig von der gewünschten Stärke nur 6 g Kaffee pro Tasse. Zum Vergleich: Kaffeevollautomat 8-10 g). Wenn man dann noch die immer mehr werdende Recyclingquote betrachtet (Aluminium ist quasi unbegrenzt recycelbar), hält sich mein schlechtes Gewissen bei 1 bis max. 2 Tassen Kaffee täglich in Grenzen.

Wenn man aber mal eine "Gesamtbilanz" zieht, schneidet Nespresso gar nicht mal so schlecht ab. Du bereitest immer nur so viel Kaffee zu, wie du auch trinkst (also keine Ressourcen- und Energieverschwendung), effiziente Kaffeezubereitung (unabhängig von der gewünschten Stärke nur 6 g Kaffee pro Tasse. Zum Vergleich: Kaffeevollautomat 8-10 g). Wenn man dann noch die immer mehr werdende Recyclingquote betrachtet (Aluminium ist quasi unbegrenzt recycelbar), hält sich mein schlechtes Gewissen bei 1 bis max. 2 Tassen Kaffee täglich in Grenzen.
Schon registriert? Login
Gäste
Montag, 23. April 2018
Als Gast-Kommentator muss mindestens das Feld Name ausgefüllt werden! Den Namen können Sie frei wählen.