Blogbeiträge

Die Siemens EQ.9 Linie näher betrachtet...

Die Siemens EQ.9 Linie näher betrachtet...

Nach längerer Wartezeit ist nun bei uns die neue Siemens EQ.9 eingetroffen. Die Nachfrage ist laut Siemens sehr groß, deshalb hat es wohl etwas länger gedauert.  Aktuell sind drei unterschiedlich Variantender EQ.9 verfügbar. Ale drei Varianten sind mit einem wirklich sehr leisen Keramikmahlwerk und einem Milchbehälter, der auf der linken Seite an das Gerät gesteckt wird, ausgestattet. Das teuerste Model besitzt sogar zwei Mahlwerke. Damit ist es möglich zwei unterschiedliche Kaffeesorten zu verwenden. Für unseren Test haben wir uns für die goldene Mitte entschieden, die EQ.9 s 500 TI905501DE.

 

Auspacken der EQ.9 - Was ist im Karton?

Die EQ.9 wird sicher verpackt in einer mit Styroporformteilen bestückten Kartonbox geliefert. Darin befindet sich das Gerät mit obenauf liegendem Zubehör und dem Milchbehälter. Das Gerät lässt sich am einfachsten aus der Verpackung nehmen wenn Zubehör und Milchbehälter entfernt werden, der komplette Karton dann kopfüber auf den Boden gestellt und anschließend die Kartonbox entfernt wird.

 

EQ.5 Box

 EQ.9 Box geöffnet

 Das mitgelieferte Zubehör:

 

  • Gebrauchsanleitung
  • Filterschlüssel mit Kaffeeportionierer
  • eine Reinigungstablette
  • eine Entkalkungstablette
  • Begleitheft für Reinigungs- und Pflegeprodukte
  • ein Teststäbchen zur Bestimmung der Gesamthärte des Wassers
  • ein Informationsblatt zur im Gerät verwedeten Software
  •  Milchbehälter

Bis auf den Milchbehälter befindet sich das komplette Zubehör in einer separaten Kartonbox.

Zuberhör EQ.9

EQ.9 Zubehör Details

Erstinbetriebnahme

Stromstecker eingesteckt - Los gehts... Am besten erst mal die Schutzaufkleber vom Gerät ziehen, insbesondere den Aufkleber welcher das Display verdeckt.

EQ.6 Erstinbetriebnahme

 

Die EQ fragt die Wasserhärte ab. Diese sollte mit dem beiliegenden Wasserhärte-Teststäbchen ermittelt werden. Anschließend fordert das Gerät zum Befüllen des Bohnen und Wasserbehälters auf.

EQ.9 Bohnenbehälter füllen

EQ.9 Bohnenbehälter

 

 

Anschließend muss der Wasserbehälter gefüllt werden. Dies ist die ersten Male wirklich gewöhnungsbedürftig, da dieser zum Entnehmen und Einsetzen seitlich herausgekippt wird. Dies erleichtert jedoch die Befüllung wenn das Gerät unter Hochschränken in der Küche steht.

EQ.9 Wassertank füllen

 

Sobald alles eingestellt und gefüllt ist, fängt das Gerät an zu werkeln. Alles geht leise von statten und wir können unser erstes Kaffee-Heißgetränk wählen. Und eines wird sofort bei Blick auf das Display klar. So ein gestochen scharfes und äußert attraktiv animiertes Display haben wir bisher noch nie gesehen. Entertainment pur! So ein starkes Auftreten verlangt nach einem ebenso starken Getränk. Ein kräftger Espresso muss her. Wir wählen also über die Taste mit den zwei Bohnen die Mahlmenge. Hier ist eine schier unendliche Anzahl von Stufen hinterlegt. Angefangen bei "sehr mild" bis zum "doubleshot ++". Unsere Wahl fällt auf einen Espresso "DoubleShot stark", das wir uns wach genug für die weiteren Tests machen. Mit einem leichten Druck auf die Mitte des runden Auswahlknopfes startet der Brühvorgang. Da wir einen "DoubleShot" gewählt haben brühjt die EQ.9 zweimal nacheinander in unsere Espressotasse.

EQ.6 Espressozubereitung

 

Extremst leise geht dabei das Mahlwerk an die Arbeit. Bisher der leiseste Vollautomat der uns untergekommen ist!

Kommen wir nun zum Lieblingsgetränk der Deutschen, dem Latte Macchiato. Auch dieser ist über das sehr übersichtliche Menü wählbar. Hierfür füllen wir den dreieckigen Milchbehälter mit kalter Milch und schieben diesen an der vorgesehenen Stelle seitlich an das Gerät. Wir stellen ein ausreichend hohes Glas unter den angenehm hoch verstelbaren Auslauf und starten die Zubereitung unseres Latte Macchiato mit einem Knopfdruck. 

Wer bei der Siemens EQ.9 einen Tresterbehälter in der Klassischen Form erwartet, wird überrrascht sein. Denn der Tresterbehälter ist lediglich eine flache Schale:

Trester Auffangschale Siemens EQ.9

Die Schale an sich ist aber technisch sehr gut umgesetzt. Das Entleeren fällt sehr leicht - ohne dass dabei auf dem Weg zum Ausguss etwas überschwappt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Serviceheft Austausch Kaffeeverteiler Melitta Caff...
Erster Eindruck zur neuen Nivona 8er Linie 838 848...

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden
Schon registriert? Login
Gäste
Dienstag, 24. Oktober 2017
Als Gast-Kommentator muss mindestens das Feld Name ausgefüllt werden! Den Namen können Sie frei wählen.